Aktuelle Ereignisse im Schuljahr 2020/2021


Informationen zu den weiterführenden Schulen in Ahlen

Schulanmeldungen für das Schuljahr 2021 / 2020 ! ! !

Sehr geehrte Eltern,

sollte Ihr Kind bis zum 30.09.2021 sechs Jahre alt werden, müssen Sie es zur Schule anmelden. Sie bekommen darüber auch einen Brief der Stadt Ahlen, in dem Sie aufgefordert werden Ihr Kind anzumelden.

 

Informationsveranstaltung für die Eltern der zukünftigen Erstklässler 2021/2022 ! ! !

Radparcours an der Diesterwegschule

„Nur wer sein Rad beherrscht, fährt sicher (und mit Spaß)!“

In der Woche vom 14.09.2020 wurde an der Diesterwegschule für alle Dritt- und Viertklässler ein Fahrtraining der besonderen Art von der Firma Radparcours.de im Rahmen des Schulvormittags angeboten. Initiiert wurde dieses Projekt durch die Stadt Ahlen.

 

Im Vordergrund standen Spaß, Erlebnis und Nervenkitzel. Die beiden Tage wurden durch radbegeisterte Pädagogen und Sportwissenschaftler aus dem Radparcour-Team mit der Diplom Sportwissenschaftlerin und Olympiasiegerin Marion Rodewald durchgeführt. Neben einem Aufbau aus Parcourselementen wie Wippe, Bodenwelle, Rüttelparcour, Brücke, etc., wurde der korrekte Sitz des Fahrradhelmes überprüft und spielerische Wettkämpfe und Achtsamkeitsübungen durchgeführt.

„Nur wer sein Rad beherrscht, fährt sicher (und mit Spaß)!“ lautet das Motto von Radparcours.de. Neben der motorischen, sozialen und kognitiven Entwicklung der Kinder wird u.a. auch die Sicherheit erhöht, das Selbstvertrauen gestärkt sowie die Fahrtechnik der Schülerinnen und Schüler verbessert.

 

Je besser die Kinder ihr Fahrrad beherrschen, desto besser können sie im Straßenverkehr auf ungewohnte Situationen reagieren und Unfälle verhindern.

Auszeichnung für die Diesterwegschule als „Lernstandort“

Jobcenter finanziert Nachhilfe als Lernförderung

Landrat Dr. Olaf Gericke überreichte die Auszeichnung als Lernstandort im Kreis Warendorf an OGS-Leiterin Manuela Wend von der Diesterwegschule.

Das Bild zeigt (v.l.) stv. Bürgermeisterin Rita Pöppinghaus-Voss, den Leiter des Jobcenters Dr. Ansgar Seidel, Manuela Wend, Landrat Dr. Olaf Gericke, Sozialdezernentin Brigitte Klausmeier und Schulsozialarbeiterin Rena Lohel.

 

Landrat Dr. Olaf Gericke hat 16 Schulen im Kreis Warendorf ausgezeichnet, die sich mit als erste am Projekt „Lernstandorte“ beteiligt haben. Wir sind stolz darauf, dass die Diesterwegschule zu den ausgezeichneten Schulen als „Lernstandort“ in Ahlen dazugehört. Der Landrat Dr. Olaf Gericke hat sich sehr erfreut gezeigt und betonte, dass mit Beginn des Jobcenters im Jahr 2012 die Inanspruchnahme durch einen erhöhten Finanzierungsumfang über die Jahre stetig gesteigert werden konnte, was für viele junge Menschen im Kreis viele tausende Nachhilfestunden mehr zur Folge hat. Ausdrücklich bedankt er sich dafür bei den Schulen, die sich im besonderen Maße engagiert haben.

 

In nicht wenigen Familien ist Langzeitarbeitslosigkeit ein generationenübergreifendes Problem. Diese Ketten zu durchbrechen, gestaltet sich meist schwierig. Der Leiter des Jobcenters, Dr. Ansgar Seidel, ist von der Strategie des Jobcenters überzeugt, dass die größtmögliche Wirkung dann erzielt werden kann, je eher finanzielle Investitionen getätigt werden. 

 

Ein wichtiges Instrumentarium für das Jobcenter ist dabei die Lernförderung des Bildung- und Teilhabepakets (BuT), mit welchem SGB II-Leistungsberechtigte, aber auch Kinder von Wohngeld- und Kinderzuschlagempfängern Nachhilfestunden bei Bedarf finanziert werden. Die Sozialdezernentin Brigitte Klausmeier berichtet diesbezüglich, dass diese Vorgehensweise in enger Zusammenarbeit mit den Schulen am effektivsten sei, weshalb der Kreis Warendorf an mehr als 20 Standorten im Kreis Schulen dabei unterstützt, sogenannte Lernstandort aufzubauen. Dies läuft üblicherweise so, dass die Schulen etwa aus Referendaren oder pensionierten Lehrerinnen und Lehrern einen Pool an Nachhilfelehrern aufbauen. Aufgabe des Jobcenters ist es, diesen Prozess zu begleiten und mit Nachhilfestunden zu finanzieren.

 

Die Auszeichnung von weiteren Lernstandorten im Kreis Warendorf ist noch in diesem Jahr geplant. 

People´s Theater aus Offenbach – ein Mitmach-Theater für die Diesterwegschüler*innen

Das People´s Theater ist ein gemeinnütziger Verein aus Offenbach der seit 15 Jahren in Schulen in ganz Deutschland unterwegs ist und interaktives Theater für Schüler*innen anbietet. Ein Team von Freiwilligen zeigte an der Diesterwegschule in der letzten Woche vier verschieden Einheiten zu verschiedenen Themen. Wahre Freundschaft, Ermutigung, Ehrlichkeit und Zusammenarbeit wurden in den kleinen Theaterstücken behandelt. Fragen wie Was zeichnet eine gute Freundschaft aus? Warum ist Ermutigung so wichtig? Warum ist es so schwer seine Fehler zuzugeben? oder Wie muss man sich verhalten, um gut im Team arbeiten zu können? waren einige Fragen, die die Schüler*innen versucht haben, mit Hilfe der verschiedenen Shows zu beantworten.

In einer Unterrichtsstunde am Tag sahen die Schüler*innen ein Theaterstück zu einem dieser Themen. Am Höhepunkt wurde das Stück gestoppt, und das jeweilige Thema wurde mit den Schüler*innen durch einen Moderator vertieft. Am Ende konnten die Kinder in die verschiedenen Rollen schlüpfen und ihre entwickelten Handlungsmöglichkeiten austesten.

Das People´s Theater mit dem Projekt „Willkommen im Wir! – Das Glück gemeinsam tragen““ wurde aus dem Aktions- und Initiativfond der Partnerschaft für Demokratie „Demokratie leben! Eine Idee vom Glück“ gefördert. Diese ist eine Trägerschaft der AWO Ruhr-Lippe-Ems, der Stadt Ahlen und des Bürgerzentrums Schuhfabrik und wird ihrerseits vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

 

Für die Kinder war diese Woche ein großes Erlebnis. Mit viel Spaß, guten Ideen und Lust am Theater spielen verging die Unterrichtstunde rasend schnell.

Einschulungsfeier am 13.08.2020

xdffWie alles stand auch die Einschulungsfeier an der Diesterwegschule in diesem Jahr im Zeichen der Corona-Pandemie. Trotzdem gestaltete das Team aus Schüler- und LehrerInnen eine schöne, stimmungsvolle Feier.Jedes Schulanfänger-Kind durfte von zwei Erwachsenen begleitet werden, damit mussten Großeltern,Tanten und Onkel in diesem Jahr leider zu Hause bleiben. Jede Familie hatte eine eigene Bank oder eine eigene Gruppe aus Stühlen. Dadurch konnten alle Abstände problemlos gewahrt werden. Alle trugen selbstverständlich einen Mund- und Nasen- Schutz. Nachdem die Schulleiterin Frau Heringloh alle Anwesenden begrüßt und mit einer launigen Rede eingestimmt hatte, trugen die Kinder ein Gedicht zum Schulanfang vor. Der Schulsong der Diesterwegschule wurde anschließend vom Band abgespielt, da Singen ja nicht möglich war. Dann traten die Kinder der dritten Klasse auf die improvisierte Bühne und trugen selbst erdachte Wünsche zum Schulanfang vor. Diese hatten sie auch für alle Kinder auf selbst gebastelte Schultüten geschrieben, die die i-Männchen als Andenken mit nach Hause bekamen. Die Klassenlehrerin der Klasse 1, Frau Susanne Stoever, las dann die Namen aller Kinder vor. Dabei bekamen alle Schulanfänger eine Sonnenblume als Geschenk. Bevor es dann zur ersten Unterrichtsstunde in die Klasse ging, wurde noch ein Klassenfoto gemacht. Selbstverständlich mit Abstand und Masken. Ein Motiv, dasHer die Kinder auch in vielen Jahren noch an diese ungewöhnliche Einschulungsfeier erinnern wird.

Wie alles stand auch die Einschulungsfeier an der Diesterwegschule in diesem Jahr im Zeichen der Corona-Pandemie. Trotzdem gestaltete das Team aus Schüler- und LehrerInnen eine schöne, stimmungsvolle Feier. Jedes Schulanfänger-Kind durfte von zwei Erwachsenen begleitet werden, damit mussten Großeltern, Tanten und Onkel in diesem Jahr leider zu Hause bleiben. Jede Familie hatte eine eigene Bank oder eine eigene Gruppe aus Stühlen. Dadurch konnten alle Abstände problemlos gewahrt werden. Alle trugen selbstverständlich einen Mund- und Nasen- Schutz. Nachdem die Schulleiterin Frau Heringloh alle Anwesenden begrüßt und mit einer launigen Rede eingestimmt hatte, trugen die Kinder ein Gedicht zum Schulanfang vor. Der Schulsong der Diesterwegschule wurde anschließend vom Band abgespielt, da Singen ja nicht möglich war. Dann traten die Kinder der dritten Klasse auf die improvisierte Bühne und trugen selbst erdachte Wünsche zum Schulanfang vor. Diese hatten sie auch für alle Kinder auf selbst gebastelte Schultüten geschrieben, die die i-Männchen als Andenken mit nach Hause bekamen. Die Klassenlehrerin der Klasse 1, Frau Susanne Stoever, las dann die Namen aller Kinder vor. Dabei bekamen alle Schulanfänger eine Sonnenblume als Geschenk. Bevor es dann zur ersten Unterrichtsstunde in die Klasse ging, wurde noch ein Klassenfoto gemacht. Selbstverständlich mit Abstand und Masken. Ein Motiv, welches die Kinder auch in vielen Jahren noch an diese ungewöhnliche Einschulungsfeier erinnern wird.

22. Elternpost

 

10. August 2020

  

Sehr geehrte Eltern, liebe Kinder der Diesterwegschule,

 

nun sind die Sommerferien bald vorbei und wir hoffen sehr, dass Sie alle gesund und erholt aus der schulfreien Zeit zu uns zurückkehren.

 

Wie Sie sicherlich den Nachrichten bereits entnehmen konnten, öffnen alle Schulen im Kreis Warendorf im Regelbetrieb ab Mittwoch, den 12.08.2020.

 

Unterrichtsbeginn ist somit am 12.08.2020 für den zweiten bis vierten Jahrgang um 08:00 Uhr  wie auch in den Folgetagen.

Der Unterricht endet in dieser ersten Schulwoche (Mittwoch bis Freitag) für diese Jahrgänge nach der vierten Stunde um 11:30 Uhr.

 

Bei Fragen zur OGS-Betreuung, kontaktieren Sie bitte Manuela Wend (OGS-Leitung).

 

Die Einschulungsfeier der kommenden Erstklässler findet wie ursprünglich angedacht am Donnerstag, den 13.08.2020  um 09:00 Uhr tatt.

Frau Stoever, die Klassenlehrerin der Erstklässler, wird alle Eltern der "Erstis" persönlich am Mittwoch, den 12.08.2020, anrufen und über den Ablauf der Einschulung informieren. 

 

Der reguläre Stundenplan ist ab Montag, den 17.08.2020 gültig! Dieser wird den Kindern in der ersten Schulwoche von dem Klassenlehrer / der Klassenlehrerin ausgehändigt.

 

Es besteht unter Berücksichtigung der Hygienevorgaben des Ministeriums eine Maskenpflicht bei Betreten des Schulgeländes, auf dem Pausenhof, in Fluren des Schulgebäudes sowie bei Bewegungen im Klassenraum. Bitte händigen Sie Ihrem Kind eine Maske für den Schulbesuch aus.

 

Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind an Schultagen symptomfrei ist (kein Fieber, Schnupfen, trockener Husten, fehlender Geruchs- und Geschmackssinn, sonstige Erkältungsanzeichen...). Dauert ein Krankheitszustand länger als 24 Stunden an, sollten sie bzgl. dieser Anzeichen einen Arzt aufsuchen und von ihm abklären lassen. Ist ihr Kind nach krankheitsbedingter Abstinenz mehr als 24 Stunden symptomfrei, muss Ihr Kind wieder am Unterricht teilnehmen.

  

Wir bitten Sie darum, sicherzustellen, dass Ihr Kind die Materialien (Materiallisten wurden von den Klassenlehrern / Klassenlehrerinnen vor den Ferien ausgeteilt), die es für das kommende Schuljahr benötigt, vollständig sind. Bitte geben Sie Ihrem Kind ebenfalls das Zeugnis zur Ansicht für den Klassenlehrer / die Klassenlehrerin unterschrieben mit in die Schule.

 

Wir freuen uns schon sehr darauf, mit Ihren Kindern endlich wieder starten zu dürfen sowie auf eine gute Zusammenarbeit mit Ihnen, liebe Eltern.

Sicherlich wird auch dieses Schuljahr uns alle auf besondere Weise erneut herausfordern.  


Sobald sich wichtige weitere Regelungen ergeben, können Sie diese unserer Homepage entnehmen.

 

Bitte beachten Sie auch weiterhin regelmäßig die Nachrichten in den Medien.

 

Wir wünschen Ihnen noch eine schöne und erholsame Zeit mit Blick auf die verbleibenden Ferientage.

 

Herzlich Grüße und bleiben Sie gesund!! 

  

Antonia Heringloh
und das gesamte Team der Diesterwegschule

Kontakt

Schachtstraße 5-7
59229 Ahlen
Tel.: 02382/75097
Fax: 02382/ 65396

E-Mail: diesterwegschule-ahlen@t-online.de